Ein bissl Historie

Namensgeber für „Café KräuThaer“ & „KräuThaer Laden“ und die „Albrecht-Thaer-Schule“ ist Albrecht Daniel Thaer, der Begründer der rationellen Landwirtschaft, der 1752 in Celle geboren wurde und dort lebte und arbeitete. Reste seines Versuchsbetriebes, der heutige „Thaers Garten“ an den Allerwiesen können noch heute besichtigt werden.

Ebenfalls direkt an den Allerwiesen liegt die traditionsreiche Landfrauenschule, aus der die einzige „Fachschule für Landtourismus und Direktvermarktung“ in Deutschland hervorging.
Im Rahmen der EXPO 2000 suchte die Stadt Celle ein Gelände für einen Heilpflanzengarten. So entstand aus dem Bauerngarten der Fachschule einer der größten Heilpflanzengärten Europas. 

 

Das war auch die Geburtsstunde für das „Café KräuThaer“ und zeitgleich den „KräuThaer Laden“ in der ehemaligen Orangerie. Um einerseits den Besuchern des Gartens einen Ort zum Verweilen zu bieten und andererseits das Ausbildungskonzept der Fachschule durch praktische Projekte zu erweitern, richtete die Schule ein Café und einen Laden ein.